Was ist dein Krafttier?

Die Bedeutung des Wolfs als Krafttier

Wieso besuchst Du wilde Wolfsrudel und was passiert da?

Es begann vor 6 Jahren, als mir Janina dieses unvergessliche Geschenk machte, ein Rudel weißer Polarwölfe zu besuchen.

Du kennst sicher Begegnungen mit Menschen, Orten oder manchmal auch Tieren, die etwas ganz Tiefes in Dir berühren, dessen besondere Kraft sofort spürbar wird und dessen Wirkung sich aber erst später zeigt.

So ging es mir mit den Wölfen. Erst viel später habe ich verstanden, dass der Wolf mein Krafttier ist und auch, was das mit mir und meiner Art mit Menschen zu arbeiten zu tun hat.

KRAFTTIERE – DIE BEGLEITER UNSERER SEELE

Blicken wir auf die unterschiedlichen Kulturen unserer Erde, so kommen wir schnell zu dem Ergebnis, dass es überall diese unsichtbaren und beschützenden Begleiter der Seele gibt.

Übrigens kennt auch das christliche Abendland ein ähnliches Konzept: Hier sind es die Schutzengel, die sich uns besonders in schwierigen Zeiten und bei großer Gefahr an die Seite stellen.

Die indigenen Völker der beiden amerikanischen Kontinente sind überzeugt davon, dass jeder Mensch ein energetisches Krafttier hat, um ihn zu beschützen und zu unterstützen.

Egal ob Krafttier oder Engel, sie alle wirken ausschliesslich positiv und wollen nur das Beste für uns. Niemand muss sich vor seinem Krafttier fürchten, selbst wenn es sich um ein vermeintlich gefährliches Tier handelt.

Mein Krafttier der Wolf
Mein Krafttier der Wolf

HAT JEDER MENSCH EIN KRAFTTIER?

Glaubt man den indigenen Völkern, hat jeder Mensch ein Krafttier und es ist egal, ob Du daran glaubst oder nicht. Die entscheidende Frage ist, ob Du Sie nutzt.

Hier komme ich wieder zu meinem Krafttier – dem Wolf.

Die schamanische Interpretation des Wolfs ist eine ganz andere, als die vorherrschende. Für die Indianer ist er kein gefährliches Raubtier, ganz im Gegenteil.

Der Wolf gilt als Lehrer und Weggefährte, der den Menschen durch die Wiedrigkeiten des Lebens führt, sie dabei mit allen möglichen Gefahrenquellen vertraut macht, ihn instinktsicher aus der Gefahr herausführt und sie so schrittweise immer weiter stärkt. Als Krafttier erscheint er vor allem als Einzelgänger in Gestalt eines starken grauen oder weißen Wolfes.

Er gilt als unerbittlicher Lehrer, der seine Schüler bis zum Äußersten fordert. Der ihnen aber auch immer hilfreich zur Seite steht, wenn sie alleine nicht weiterkommen oder es scheinbar nicht weitergeht.

Die Instinkte und Sinne des Wolfes sind unheimlich stark ausgeprägt. Er repräsentiert Führungskraft, Intuition, Teamgeist, Freiheit und Ausdauer. Der Blick in die unergründlichen Tiefen ihrer Augen ängstigen seine Gegner, stimulieren unsere Fantasie und stärken die Verbindung mit unserem Innersten.

Zu Beginn unserer Beziehung hatte Janina einen Traum, in dem ich Ihr als weißer Wolf begegnete und Sie mit meiner Schnauze in Ihrem Versteck anstupste … und Ihr damit klar wurde, dass von mir keine Gefahr ausgeht und ich an Ihrer Seite war. Sie machte sich keine Vorstellung, was das in den folgenden Jahren für eine Reise sein würde ?

Betrachtet man die Kraftiere und ihre Bedeutung, so bringt der Kontakt mit dem Wolf eine gewisse Ruhelosigkeit in unser Leben. Er zwingt uns aus der Lethargie und hilft uns mutig bei der Realisierung unserer innersten Stärken und Ziele (derer wir uns ohne ihn oft gar nicht bewusst werden).

Taucht der Wolf als Krafttier auf, so bedeutet dies unweigerlich, dass Du mit Deinem inneren Lehrmeister Kontakt aufnimmst, um die nächsten, ganz großen Entwicklungsschritte im Leben zu meistern.

WARUM ERZÄHLE ICH DIR DIESE GESCHICHTE?

Das Bewusstsein über diese mir früher verborgenen Qualitäten meines Krafttieres haben Freundschaften und auch Janina und mich in unserer Partnerschaft oft an eine harte Grenze gebracht. Erst seitdem wir beginnen zu verstehen, dass die Impulse & Trigger unseres Partners nur unsere (manchmal gleichen) alten Schattenseiten oder auch die großen versteckten Potenziale sichtbar machen, machen die ganzen kleinen und auch großen Herausforderungen soviel mehr Sinn.

Was wäre, wenn Du auf einmal auch Dein Krafttier erkennen und nutzen würdest oder jemanden mit diesen Möglichkeiten an Deiner Seite hättest?

Danke an Dich Janina und an mein Krafttier den Wolf, für diese vielen (manchmal auf den zweiten oder dritten Blick) Geschenke, Arschtritte, die Möglichkeit zu wachsen … und dieses Bewusstsein und diese Qualitäten auch an andere Menschen, Organisationen – und als einer der größten Schätze, an unsere Tochter Naya weiter geben zu dürfen.

PS. Die Rudelführerin des Wolfsrudels von 2014 hieß übrigens auch Naaja (nur halt eine andere Schreibweise – das ist ein indianischer Name, abstammend von den nordischen Indianerstämmen und bedeutet Diamantwesen) – die Namensgleichheit haben wir erst nach ihrer Geburt erfahren.

HAST DU EIN KRAFTTIER? Wenn ja welches?

Happy Sunday, Dirk

#thecoi #coiclub #krafftier #wolf #janinavollert #dirkkröger

Foto © Tanja Askani 2018

Meine Buchempfehlung zu dem Thema:

*Kafttiere* von Maria Leondin

Kommentar verfassen

Scroll to Top